Mach Deine Marke zum Helden!

Sei dabei! In unserer kostenlosen, 6-teiligen E-Mailreihe begeben wir uns gemeinsam mit Dir auf eine spannende Reise. Mit tollen Tipps, Tools und viel Inspiration. Erfahre mehr!
Header-News-Chance-Wandel
News Zurück
08.01.2020

Social-Media-Trends 2020: Chancen erkennen und nutzen

Welche Entwicklungen stehen an und wie kannst du diese für dein Unternehmen gewinnbringend nutzen? Wenn du im Wettbewerb ganz vorne „mitspielen“ willst, solltest du die prognostizierten Social-Media-Trends für 2020 kennen. Die wichtigsten davon haben wir für dich hier zusammengefasst.

Vor dem Schlafengehen noch schnell die Social-Kanäle checken. Was gibt es Neues im Feed? Dasselbe Ritual gleich nach dem Aufstehen. Das Handy ist immer im Anschlag und wir nutzen die sozialen Netzwerke längst nicht mehr nur für den zwischenmenschlichen Austausch. Sie dienen inzwischen als zweitwichtigste Informationsquelle nach Google, wie eine MarketingProfs-Studie ermittelte.

Keine Frage: Trends kommen und gehen und es ist die Frage, ob man auf jeden davon aufspringen muss – gerade in der Social-Welt, in der Inhalte im News-Feed von heute morgen schon wieder Schnee von gestern sind.

Wir finden jedoch extrem wichtig, sich mit der rasanten Entwicklung auseinander zu setzen und sich flexibel dem Bedarf der Zielgruppe immer wieder neu anzupassen. Eine klare Social-Media-Strategie schafft dafür die Basis.

Lass uns gleich einsteigen in die wichtigsten Trends 2020. Wir starten mit dem aus unserer Sicht Top-Trend No.1.

 

1. Digitale Transformation

Der allumfassende Trend sozusagen, der sich wie ein roter Faden durch alle weiteren zieht – verbunden mit immer derselben Frage: Welche Bedürfnisse haben meine Nutzer und mit welchen innovativen Ansätzen kann ich diese u.a. auf Social Media stillen? Wer hier die richtigen (digitalen) Antworten findet, schafft für seine User wahre Kundenerlebnisse. Außerdem werden Prozesse dadurch sehr viel einfacher. Am Ende haben alle was davon.

 

2. Video-Content

Wir stecken schon mittendrin im Video-Trend. Instagram-Storys mit ihren Kurz-Videoinhalten sind der Hit und es kursieren Zahlen, dass bis 2022 sagenhafte 82 % aller Content-Inhalte Videos sein werden – ob Story oder Youtube-Video, ob kurz oder lang. Bäng! Das ist eine Zahl, bei der Unternehmen aufhorchen sollten.

Wenn du also noch keine Video-Inhalte in deiner Content-Strategie berücksichtigt hast, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, ganz schnell damit anzufangen.

 

3. Influencer-Marketing – Qualität statt Quantität

Riesige Summen an Werbegeldern für riesige Reichweiten? Der Trend geht eindeutig weg von Makro- zu Mikro-Influencern. Kleine, aber feine Communities – vor allem für kleinere und mittlere Unternehmensgrößen extrem interessant. Denn eines ist sicher: Influencer-Marketing wird auch in 2020 ungebrochener Trend bleiben, nur eben ‚Mikro-anders‘.

 

4. Künstliche Intelligenz

So viel ist sicher: KI ist keine abstrakte Wissenschaft mehr, die wir nur mit futuristischen Robotern in Verbindung bringen. Im Prinzip ist künstliche Intelligenz schon längst auch in den sozialen Netzwerken angekommen. Dieser Trend wird sich in 2020 rasant weiterentwickeln.

Experten sehen sie dort schon jetzt als unverzichtbar an, denn sie macht die Arbeit von Marketing-Experten sehr viel effektiver und einfacher – Stichwort: datengetriebene Insights durch z.B. Machine-Learning.

 

5. Die Power der Nischen-Kanäle

Schon mal was von TikTok gehört? Der Kanal ist vor allem bei Jugendlichen groß im Kommen. 500 Millionen Nutzer sind dort pro Monat aktiv unterwegs, indem sie kurze selbstgedrehte Videos posten (und konsumieren!). Für Unternehmen mit junger Zielgruppe also ein absoluter Geheimtipp, um auf virale Trends zu reagieren und dabei mitzumischen.

Und auch wenn LinkedIn in den Nutzerzahlen ebenso zu den Nischen-Kanälen zählt, ist die Plattform vor allem für den B2B-Bereich spannend. International ausgelegt, kann die eigene Marke dort großflächig promoted werden.

 

6. Instagram-Likes adieu

Wer konnte wie viele Likes für welchen Beitrag erzielen? Das wird bald schon nicht mehr öffentlich sichtbar sein. Instagram schafft die Likes ab und will damit die psychische Gesundheit vor allem junger User schützen.

Es gibt jedoch zahlreiche Stimmen von außen, die diese Neuerung nicht ganz so uneigennützig seitens Instagram betrachten. Schließlich gehen dem Unternehmen durch das Influencer-Marketing eine Menge Werbeeinnahmen verloren.

Ohne sichtbare Likes können Unternehmer den Erfolg einer Influencer-Kampagne nicht mehr unabhängig bewerten. Sie müssten sich rein auf die Angaben der Influencer selbst verlassen. So gesehen, gewinnen Werbekampagnen über Instagram in 2020 wieder mehr an Bedeutung.

 

Abschließend noch ein Wort zur grundsätzlichen Entwicklung:

Einfach irgendwelche Inhalte über die Social-Kanäle ausstreuen? Die Zeiten sind längst vorbei. User entscheiden inzwischen sehr konsequent, wem sie in der Flut an News und Content ihre Zeit schenken wollen.

Strikt Content-relevante Inhalte, Social Selling und auch das Thema Nachhaltigkeit sind zukünftig daher kaum mehr wegzudenken aus einer fundierten Social-Media-Strategie.

 

Yellow BulletWenn du dabei Unterstützung brauchst, sind wir gerne für dich da. Ansonsten wünschen wir dir viel Spaß und kreative Ideen bei deinen Social-Media-Aktivitäten.