<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=224031319155018&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Agentur querformat erhält gleich drei German Design Awards 2022

3 Unternehmen, die Ihre neue Website in unsere kreativen Hände gegeben haben. 3 Kunden, die nun damit nachhaltig Erfolge erzielen. Und 3 Kunden, die jetzt stolz wie Bolle sein können, weil ihr Projekt mit dem German Design Award 2022 ausgezeichnet wurde! Erfahre mehr!

German Design Award 2022 Agentur querformat
zurück

Digital und
konstant

kommunizieren.

Wie Du aus der Absicht einen Plan machst.

Der Wunsch ist bei allen Unternehmen groß, kontinuierlich zu kommunizieren, digitale Medien zu nutzen und strategische Ziele zu erreichen. Aber Hand aufs Herz – das Tagesgeschäft ist der ärgste Feind dabei. Oft fehlt es auch an einer Methodik. Wie packt man das an, was veröffentlicht man eigentlich, in welcher Form, auf welchem Kanal? Es braucht also etwas, das aus der Absicht, regelmäßig bei der Zielgruppe präsent zu sein, einen Plan macht. Einen Plan, der allen Beteiligten vorgibt, welches Thema zu welchem Zeitpunkt auf welchen Kanälen auf welche Weise gespielt wird. Alle Beteiligten wissen, was wann dran ist. Und alle können gemeinsam an einem Strang ziehen, um den Interessenten und Kunden mehr Nutzen zu bieten. Indem Besucher auf Deiner Website die Lösung für ihre Wünsche und Nöte finden können.

Beginne mit einer Analyse.

„Wir haben schon mal was auf Facebook gemacht. Das ist dann aber wieder eingeschlafen.“ Wahrscheinlich hat jeder schon mal Social-Media-Kanäle genutzt. Eine Website gibt es sowieso und vielleicht gibt es auch einen Newsletter. Zu Beginn legen wir also alles auf den Tisch und analysieren genau:

  • Was sind Ihre Ziele? Dazu gehören Positionierung und Strategie.
  • Wo liegen die Anforderungen an Tools und Prozesse?
  • Welche Systeme, Tools und Kanäle sind im Einsatz?
  • Auf welchem Stand sind Marke und Corporate Design als wichtige Grundlagen für die Kommunikation?

Aus der Analyse generieren wir eine Handlungsempfehlung zu den technischen Möglichkeiten und zugehörigen Kanälen. Mit diesem Dokument kannst Du dann fundiert entscheiden, wie es weiter geht. Nutzt Du beispielsweise lauter unterschiedliche Tools? Oder kommt ein Tool für die zentrale Steuerung mehrerer Kanäle infrage? Oder ist es Marketingautomation, was bei Dir am besten passt? Möglichkeiten gibt es viele – man muss es klären, damit man alles einrichten kann.

Als Grundlage ist dann die Content-Marketing-Strategie dran.

Das Verhalten von Käufern hat sich verändert. Ehe Käufer einen Anbieter kontaktieren, haben Sie sich zuvor lange Zeit im Internet informiert. Der Prozess der Kaufentscheidung hat mehrere Phasen, und die Entscheidung findet oftmals online statt. Damit die Menschen auf Ihrer Suche auf Dein Unternehmen stoßen können, streust Du Inhalte aus, die sie in Suchmaschinen und Social Media finden können. Es ist, als ob wir Brotkrümel ausstreuen, die schließlich zu Website und dort auch immer zu einer klaren Handlungsmöglichkeit, einem Call-to-Action führen (Kontaktaufnahme, Start eines Online-Services, …). 

Wir stellen also eine Content-Marketing-Strategie für die Kommunikation auf, nach der alle Beteiligten handeln können. Das entwickeln wir beispielsweise in Form eines Workshops mit Dir.

  • Was ist die Story? Kommunikation braucht immer eine Grundlage – diese Funktion füllt die Marke aus. Die Marke gewährleistet, dass man nicht nur kontinuierlich kommuniziert, sondern auch konsistent. So ergibt sich eine übergreifende Botschaft, ein gleichbleibender Stil für Text und Bild und damit auch eine einheitliche Wahrnehmung Deines Unternehmens für die Zielgruppe. Alle können gleichermaßen aufnehmen, wofür Deine Marke steht und welchen Nutzen sie stiftet.
  • Wer ist Zielgruppe, in welchen Kanälen hält sich die Zielgruppe auf, wie können wir sie per Targeting erreichen?  Welche Personas haben wir und was sind deren Pains und Gains?
  • Was sind unsere Themen bezogen auf die Personas und strategische Ziele?
  • Was kommunizieren wir auf welche Weise auf welchem Kanal?
  • Daraus entsteht die Planung für kontinuierliche Kommunikation.

Nicht vergessen: Lead-Generierung.

Menschen treffen auf Deine Inhalte im Internet. Idealerweise interessieren sie  sich für Deine Produkte und Dienstleistungen. Wenn sie dann einen Teil ihrer Kontaktdaten geben, um sich beispielsweise für einen Newsletter anzumelden oder einen nützlichen Download zu erhalten, dann werden sie Leads genannt. Du kannst sie später wieder mit einer weiteren Maßnahme kontaktieren. Wenn sich also ein Nutzer eine Checkliste zu einem Thema herunterlädt, dann könnte er zwei Wochen später eine Mail mit weiteren Informationen erhalten, die dann wieder auf die Website und dort zu einem Angebot führen. Einen Workflow für die Lead-Generierung solltest Du gleich in der Strategie berücksichtigen.

Am besten ist eine umfassende Online-Marketing-Betreuung.

Beim Online-Marketing gibt es unzählige Möglichkeiten und Strategien. Wir sprechen im Folgenden von einem möglichen Modell und dem Ansatz einer umfassenden Betreuung. Diese ist von Vorteil, da für die Umsetzung verschiedene Disziplinen – von Kreation bis technische Umsetzung – nötig sind. 

Blog-Beiträge bieten wertvolle Inhalte.

Ausgangspunkt ist interessanter, wichtiger und Mehrwert stiftender Content. Dafür schreiben und veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen in einem Blog Beiträge. Dabei geht es weniger um die Beschreibung von Produkten und Leistungen, sondern die Geschichten drum herum – die Wünsche und Nöte Ihrer Zielgruppe. Die Blog-Beiträge allein werten die Website bereits auf:

  • Dein Unternehmen wird mit mehr Know-how und Erfahrung präsentiert.
  • Die Besucher finden mehr Einstiege und können bei ihren Wünschen und Nöten abgeholt werden.
  • Sie bieten Google mehr Inhalt und Keywords, sodass die Seite im Ranking steigen kann.
  • Die Texte enden immer mit einem Call-to-Action (CTA), der z. B. zur Kontaktaufnahme einlädt. 

Passend zum jeweiligen Blog-Thema und mit weiteren News posten wir in den Sozialen Netzwerken. Die Posts führen zum Blog, generell auf die Website, laden ein Follower zu werden oder haben einen anderen passenden CTA.

Zu den Themen und dem Input stimmen wir uns in einem regelmäßigen Jour fixe ab. Dadurch erzeugen wir ein sogenanntes „organisches Grundrauschen“, das die Sichtbarkeit Deines Unternehmens langsam erhöht. Man nennt es „organisch“, weil dafür eigene Kanäle genutzt werden und keine Mediakosten anfallen.

Zusätzlich können wir Leads generieren, also E-Mail-Adressen sammeln. Damit man keine neuen Blog-Beiträge verpasst, laden wir dazu ein, sich zum Newsletter anzumelden. Immer wenn es einen neuen Blog-Beitrag gibt, wird ein Newsletter mit einem Teaser zum Thema versendet. Der Newsletter kann auch noch um weitere Themen ergänzt werden, z. B. News aus dem Unternehmen oder der Branche.

SEA sorgt für mehr Reichweite.

Um die Reichweite zu erhöhen, Follower zu gewinnen und mehr Menschen zu Dir zu führen, machen wir aus bestimmten Posts Anzeigen (Ads). Diese werden dann nach einem Targeting an eine größere Zielgruppe ausgespielt. 

Und wir schalten Google Ads. Damit erreichen wir Menschen, die sich in ihrem Entscheidungsprozess an einer anderen Stelle befinden und bereits aktiv und konkreter nach Lösungen suchen. Wir haben hier eine Gruppe von Anzeigen, die eine Anzahl von Themen bewerben, und rollierend aktiv oder inaktiv sind. Im Verlauf kann sich herausstellen, dass ein Kanal besser läuft als ein anderer. Dann fokussieren wir uns natürlich auf den erfolgreicheren Kanal und die besser laufenden Ads.

SEO richtet nach dem aus, was die Zielgruppe sucht.

SEO ist unerlässlich für eine erfolgreiche Website und Kampagnen. Man kann allerhand veröffentlichen, aber was interessiert die Zielgruppe da draußen? Wonach suchen sie, welche Themen sind gerade relevant? Und daraus folgernd: Zu welchen Themen sollte es weitere Seiten oder Blog-Beiträge geben? Wie steht unsere Website im Verhältnis zum Wettbewerb? Was kann technisch, strukturell und bei der Verlinkung auf der Website besser gemacht werden? Um all das kümmern wir uns bei der SEO, mit dem Ziel, dass Google unsere Website relevanter einstuft und Suchende eher bei Dir landen.

Schaubild für umfassende Online-Marketing-Betreuung

Darstellung eines exemplarischen Modells.

Digitales-Marketing-Modell-digitale-Kommunikation

Wann kommt eine Kampagne zum Einsatz?

Bei einer Kampagne fokussiert man ein Thema auf besondere Weise für eine bestimmte Laufzeit. Beispiele sind:

  • Ein Kennenlern-Angebot, evtl. ein Sonderpreis.
  • Anmeldung zu einer Online-Veranstaltung.
  • Bekanntheit und Bewusstsein für eine neue Dienstleistung mit dem Ziel, Beratungen zu vereinbaren.  

 

Für eine Kampagne leisten wir Folgendes:

  • Konzeption: Die komplette Planung aller Maßnahmen samt Entwicklung einer Kreatividee für die emotionale Ansprache der Zielgruppe.
  • Kreation: Die Entwicklung der Landingpage und aller nötigen Elemente wie Posts und Ads.
  • Betreuung: Einrichtung und Steuerung der Kampagnen, Veröffentlichung der Elemente sowie Reporting und Optimierung der Ads.

So funktioniert die Kampagne:

Unbekannte anziehen

Wie bei der „kontinuierlichen Kommunikation“ entwickeln wir Content in Form von Blog-Beiträgen und Posts und stützen die Reichweite mit Ads. Wir gehen dabei von den Kanälen Facebook und Instagram aus. Posts und Ads führen indirekt über den Blog oder direkt auf die Landingpage. 

Mit potenziellen Kunden interagieren

Auf der Landingpage informieren wir rund um das Produkt bzw. die Dienstleistung und bieten eine einfache Kontaktaufnahme. Wichtig ist ein klarer und einfach ausführbarer Call-to-Action. Das könnte beispielsweise die Online-Terminvereinbarung für eine Beratung sein. Wer noch nicht gleich handeln, aber informiert bleiben möchte, kann sich zum Newsletter anmelden.

Aus Interessenten bzw. Leads werden Kunden

Zuerst schauen sich Besucher nur um und informieren sich. Durch Interaktionen werden sie zu Leads. Je nach Produkt und Dienstleistung kann online gekauft werden. Falls nicht ist das Ziel meistens, dass Anfragen gesendet oder Beratungen vereinbart werden. Der Kauf findet dann außerhalb statt und Leads werden zu Kunden. Der Prozess ist damit aber noch nicht vorbei. 

Begeisterte Kunden werden zu Fürsprechern

Kunden sollten generell zur Bewertung animiert werden. Noch interessanter wären Erfolgsgeschichten. Wie war es – was hat sich geändert – wie gestaltet sich das Leben jetzt? Auf diese Weise können begeisterte Kunden weitere Interessenten überzeugen.

Schaubild Kampagne

Darstellung einer exemplarischen Kampagne.

 

Digitales-Marketing-Kampagne-Flywheel

 

Betrachte Website und Online-Marketing ganzheitlich.

Viele wünschen sich eine ganzheitliche Betrachtung von Website und Online-Marketing – am besten noch einen Ansprechpartner für alles. Um die technische Seite dieses Wunsches zu erfüllen, gibt es eine Ideallinie für die Wahl des Systems. Mit der Marketing-Automation HubSpot können alle Anforderungen mit einem Tool ausgeführt werden:

  • Ein einfaches Content-Management-System, mit dem Du auch ohne Programmierkenntnisse Seiten ändern, neue anlegen und selbst weitere Landingpages anlegen kannst.
  • Analyse, Tracking und SEO können in HubSpot gemacht werden.
  • Alle Posts und Ads können in HubSpot erstellt, veröffentlicht und gesteuert werden.
  • Newsletter sind ebenfalls integriert – sogar ein komplettes CRM.
  • Und vieles mehr.

Also Pflege, Automatisierung, Steuerung und Controlling in einem. Mehr zu HubSpot kannst Du hier erfahren:

HubSpot - Noch mehr Power für dein Marketing und Vertrieb

Wenn obendrein ein Relaunch der Website ansteht, dann kann der gesamte Prozess so aussehen:

Digitales-Marketing-Rundum-Sorglos-Paket

 

Let's go!

Gerne sprechen wir mit Dir über Dein Inbound-Marketing und Onlinemarketing.