29.11.2013

Schritt fÜr Schritt zur starken Marke

Der Mittelstand sieht sich Jahr für Jahr mit härteren Wettbewerbsbedingungen konfrontiert. Es gibt nur einen Weg, dennoch eine Monopolstellung in den Köpfen der Zielgruppe zu erreichen. Und der führt über einen konsequenten Markenaufbau. Wie dieser auch ohne Millionenbudget à la Nike oder Coca-Cola gelingt, zeigt die folgende Infografik: 

 

Schritt 1: Positioniere Dich klar!

Was ist die Ihre Kernidee? Was machen Sie besser als der Wettbewerb? Stellen Sie sich diese Fragen, um zu einer klaren Positionierung zu kommen. Bei vielen Mittelständlern ist aufgrund von Kundennachfragen ein eher zufälliges Leistungsportfolio entstanden, in dem aber ganz sicher auch Differenzierungspotenzial steckt.

Schritt 2: Beschäftigen Dich mit der Zielgruppe!

Welche Wünsche und Kaufmotive hat die Zielgruppe? Nur wer diese Frage richtig beantwortet, kann seine Marke mit einem Nutzen aufladen, den der Kunde wirklich braucht. Eine kostspielige Marktforschung ist dazu nicht nötig. Oft genügt es bereits den Außendienst zu löchern, der täglich mit den Kunden zu tun hat.

Schritt 3: Konzentriere Dich aufs Wesentliche!

Viele Unternehmen neigen dazu, in der externen Kommunikation zu viel vermitteln zu wollen. Dabei sind wir doch alle bereits von Informationen überflutet. Schaffen Sie ein klares Markenbild durch eine Fokussierung auf wenige, stimmige Aussagen.

Schritt 4: Schwimme gegen den Strom!

Angefangen beim Firmenname bis hin zu Form und Farbe des Logos gilt: Heben Sie sich von Moden und Trends ab. Trauen Sie sich anders auszusehen als Ihre fünf stärksten Mitbewerber. Dann haben Sie die Chance, sich einen festen Platz im Kopf der Zielgruppe zu erobern.

Schritt 5: Halte durch!

Achten Sie auf Konsequenz in Ihren Aussagen und Ihrem Erscheinungsbild. Überprüfen Sie alle Maßnahmen daraufhin, ob sie auf die Positionierung einzahlen. Eine Marke etabliert sich nicht über Nacht. Doch wenn Sie langen Atem behalten, wird das für Ihr Unternehmen früher oder später von großem Wert sein.

Sie haben noch Fragen zu diesem Thema oder benötigen weiterführende Infos? Sprechen Sie mich darauf an:

Stephan Kurz, kurz@querformat.info

Investitionen in die Marke zahlen sich aus ...

Eine Studie der GfK aus dem Jahr 2009 zeigte, dass alle Unternehmen, die im Krisenjahr 2008 in Marketing investiert haben, weniger stark einbrachen und danach in gleicher bis besserer Lage waren als vor der Krise.