Achtung, heiße News

Bei uns gibt es immer etwas Neues. Einen neuen Kunden, ein neues Projekt, eine personelle Verstärkung … Was es aktuell Neues gibt? Unsere querformat-Nachrichten sagen es Ihnen:

02.06.2016

Schnell und intelligent - die Website von ISO-Chemie

Schnell und intelligent - die Website von ISO-Chemie

Eine gute Website muss heute mehr bieten als ein tolles Design und eine durchdachte Struktur. Angefangen von einer ausgeklügelten Navigation, über Techniken zur Steigerung der Usability, dem sinnvollen Einsatz vorhandener Echtzeit-Daten bis hin zu einer schnellen Infrastruktur - um nur einige der Anforderungen zu nennen.

ISO-Chemie sorgt seit 1977 mit seinen Schaumstoffideen für Ihren Schutz und Komfort im Alltag. Dabei kommen die ISO-Schaumstoffe in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz. Sie können in Form von Fugendichtbändern als Wärme- und Schallisolierung dienen oder hochwertigen Waren und Geräte als Transportverpackung schützen.

Unsere Aufgabe war es eine übersichtliche und leicht bedienbare Website zu entwickeln, die auf das Wesentliche reduziert ist. Die Kunst dabei war das Gleichgewicht zwischen der enormen Menge an Informationen und der Aufnahmefähigkeit des Benutzers herzustellen.

Vor dem Start der Konzeptionsphase wurden zunächst die Ziele sowie die Anforderungen an die Website festgelegt. Schnell war klar, dass ISO-Chemie auch aus technischer Sicht eine zukunftsweisende Website realisieren möchte.

Das Navigationskonzept bietet dem Benutzer über verschiedene Navigationselemente jederzeit einen schnellen und direkten Zugriff. Neben der Hauptnavigation, kommen Produkt- und Serviceslider zum Einsatz. Zusätzlich gibt es auch noch eine OnPage Navigation sowie die Möglichkeit, über die Breadcrumps zu navigieren. Einige Beispiele der Navigationsmöglichkeiten können Sie im folgenden Video sehen:

Daneben kommt auch eine intelligente Suche zum Einsatz. Noch während der Besucher seine Anfrage tippt, wird im Hintergrund nach passenden Produkten gesucht und die besten Ergebnisse angezeigt. Wählt der Besucher eines dieser Live-Ergebnisse aus, kann er direkt zur entsprechenden Produktseite springen. Das alles noch bevor das erste Mal auf „Suchen“ geklickt wurde.

Um die Usability weiter zu steigern, kommen zudem intelligente Techniken zum Einsatz. Im Hintergrund wird der Inhalt der aktuellen Seite sowie der Folgeseite analysiert um beispielsweise Klickwege zu reduzieren und den Benutzer schneller zur Zielseite zu leiten oder Elemente wie Tabs basierend auf den Inhalten automatisch passend zu beschriften. Natürlich in Echtzeit.

Um die Inhalte der Website weltweit möglichst schnell auszuliefern kommt ein Content Delivery Network zum Einsatz. Für eine weitere Steigerung der Geschwindigkeit wird die Seite auf einem NGNIX-Server betrieben. Diese Server kommen v.a. bei Enterprise-Lösungen zum Einsatz, da diese wesentlich schneller als die sonst üblichen Apache-Server sind.

Die Pflege der Website erfolgt über das Content Management System „Contao“. Dafür wurden diverse Module von uns programmiert, die den Pflegeaufwand von Produkten und Systemen auf ein Minimum reduzieren. Zukünftige Änderungen und Neuheiten können somit im Handumdrehen durchgeführt und hinzugefügt werden.

Links

Weitere Bilder und Informationen finden Sie in unseren Referenzen für Digitale Medien. Oder besuchen Sie doch einfach direkt die Website von ISO-Chemie unter www.iso-chemie.eu.

 

29.05.2016

Wie positioniere ich mich klar im Markt?

Wie positioniere ich mich klar im Markt? Wie positioniere ich mich klar im Markt? Der Positionierungs-Workshop.

Der Positionierungs-Workshop.

„Wir wollen in Zukunft so wahrgenommen werden.“ „Wir wollen diese Art von Kunden erreichen.“ Wenn wir im Gespräch auf solche Aussagen treffen, liegt nahe, dass an der Positionierung des Unternehmens gearbeitet werden muss. Sich klar positionieren muss man aber bereits, wenn es allein darum geht, sich in der Werbung eindeutiger vom Wettbewerb zu unterscheiden und die Käufer genau anzusprechen. Denn Positionierung bedeutet nicht nur, seine Produkte zu beschreiben, sondern viel mehr was man in der Gedankenwelt des angestrebten Käufers tut. Das heißt, ein Unternehmen oder Produkt wird in der Gedankenwelt des potentiellen Käufers verankert.

„Das sind die Kompetentesten für diese Leistung.“ „Die stehen für eine nachhaltige Beziehung.“ Mit solchen und ähnlichen Gedanken sollte die Zielgruppe an Sie denken. Aber das kommt nicht von allein. Das erreicht man mit Kommunikation, die wiederum eine Marschrichtung braucht. Und die Positionierung schafft die gedankliche Grundlage dafür. Das sollten Sie selbst aktiv anpacken, denn auch ungewollt wird ein Unternehmen oder Produkt positioniert – von allen Anderen nämlich. „Das sind doch die Teuren, oder?“ „Ich weiß nicht, ob das das Richtige für mich ist?“ Überlassen Sie das Bild Ihres Unternehmens nicht Dritten, sondern stützen Sie es mit den richtigen Grundlagen.

Unser Angebot ist die Entwicklung der Positionierung auf Basis unseres Workshops. Ein gewinnbringend investierter Tag für Unternehmensleitung, Führungskräfte und Marketingmitarbeiter, an dem wir zum Beispiel die Mission, die Strategie, die Zielgruppen und die Wettbewerber des Unternehmens behandeln. Es ist immer wieder spannend, wenn man bei einer SWOT-Analyse Stärken des Unternehmens mit Chancen des Markts kreuzt und dabei erkennt, was man in der Kommunikation erfolgreich ausbauen kann. „So habe ich das noch nicht gesehen!“ „Das ist endlich eine neue Idee!“ Das hören wir immer wieder während des Workshops, und deshalb wissen wir, dass die Methode nützlich ist für unsere Kunden.

Das Ergebnis ist in seiner äußerlichen Form unscheinbar, aber in seiner Wirkung gewichtig: Ein Strategiepapier, das sich u. a. aus dem Positionierungstext, der Kernbotschaft der Werbung sowie ersten konkreten Ideen zusammensetzt. „Das trifft voll zu.“ „Das machen wir.“ Das hören wir gerne. Denn für uns gibt es nichts Wichtigeres als wertvolle Kommunikation zu schaffen, mit der wir zielgerichtet und zielgruppenorientiert ansprechen können, mit der die Marke gestärkt und ein eigenständiger visueller Auftritt geschaffen wird.

Sehen Sie sich in der Situation, in der Sie Ihrer Kommunikation mehr Klarheit oder eine neue Richtung verleihen wollen? Dann werden wir gerne aktiv für Sie.

Sie haben noch Fragen zu diesem Thema oder benötigen weiterführende Infos? Sprechen Sie mich darauf an:

Stephan Kurz, kurz@querformat.info

 

10.05.2016

HBC-radiomatic - der Weg zur neuen Website

HBC-radiomatic - der Weg zur neuen Website

Zur bauma 2016 ging die neue Website von HBC-radiomatic online. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Schritte: von den ersten Ideen in der Konzeption, der Entwicklung der Navigationsstruktur, den Entwürfen bis zur Programmierung und Live-Schaltung. 

Unsere Aufgabe

HBC-radiomatic ist Marktführer für industrielle Funkfernsteuerungen und will mit dem neuen Auftritt im Internet diese Position untermauern. Dabei ging es vor allem um eine möglichst klare und verständliche Darstellung der vielfältigen Produkte und Serviceleistungen, um potentiellen Kunden einen leichten Einstieg in die Welt von HBC zu ermöglichen.

Wie wir zur Lösung gekommen sind

Nachdem alle Anforderungen an die neue Website und die Ziele fixiert wurden, erfolgte die Konzeptionsphase, in der wir unter anderem eine neue und stark vereinfachte Struktur entwickelt haben. Diese ermöglicht den Benutzern nun einen schnellen Zugriff auf die verschiedenen Bereiche. Dabei wurden natürlich auch Erweiterungsmöglichkeiten berücksichtigt, um in Zukunft möglichst flexibel mit der Website agieren zu können. Ein Schwerpunkt war die Entwicklung eines Navigationskonzepts mit kontextspezifischen Navigationselementen, um dem Benutzer immer genau die Navigationsmöglichkeiten anzubieten, die gerade benötigt werden. Das erlaubt eine schnelle und intuitive Bedienung der Website.

Teamwork für die beste Lösung

Gemeinsam mit dem Team von HBC-radiomatic wurde an einzelnen Features und Funktionen gefeilt, um diese optimal auf die Anforderungen der Benutzer anzupassen. So sind Produktinformationen über mehrstufige Informationsebenen verfügbar. Dadurch kann man sich einerseits einen schnellen Überblick über die Produkte und Features von HBC verschaffen, andererseits bei Bedarf jederzeit detaillierte technische Informationen aufrufen. So ist alles mit wenigen Klicks erreichbar, ohne den Benutzer zu überfordern.

Wie die Website den Vertrieb stützt

Die neue Website soll in Zukunft auch ganz gezielt den Vertrieb und die Beratung von Kunden aktiv unterstützen. Bereits zum Start wurden einige Funktionen integriert, die eine leichte Kontaktaufnahme und eine schnelle persönliche Beratung der Interessenten ermöglichen. Im Hintergrund kommen Techniken zum Einsatz die bestimmte Inhalte Benutzerspezifisch ausliefern, so dass ein Besucher der Seite die für Ihn relevantesten Informationen direkt angezeigt bekommt. Weitere spannende Features werden kontinuierlich integriert, um das Benutzererlebnis stetig zu optimieren.

Viele Inhalte leicht gepflegt

Ein wichtiges Anliegen von uns war es auch, die laufende Pflege der Website durch das HBC-Team deutlich zu vereinfachen. Für das Content Management System "Contao" wurden bei uns diverse kundenspezifische Module entwickelt und programmiert, die beispielsweise den Pflegeaufwand der Produkte und Features in den unterschiedlichen Sprachen auf ein Minumum reduzieren. Das spart dauerhaft Zeit und Budget.

Beispielhaft für das Navigationskonzept: die Hautpnavigation im Produktbereich, die sich auf den Detailseiten zu einer On-Page Navigation verwandelt und so die Navigation innerhalb einer einzelnen Seite erleichtert.

Erste Erfolge

Seit dem Start der neuen Website konnte die durchschnittliche Verweildauer der Besucher um über 26% gesteigert werden. Durch die konsequente Umsetzung in Responsive-Design wurde zudem die Absprungrate bei mobilen Benutzern um über 22% gesenkt.

Links

Weitere Bilder und Informationen finden Sie in unseren Referenzen für Digitale Medien. Oder besuchen Sie doch einfach direkt die Website von HBC-radiomatic unter www.hbc-radiomatic.com.

 

25.04.2016

Inspiration und Know how aus Hamburg

Inspiration und Know how aus Hamburg

Im April war im Hamburg viel geboten. Auf dem ADC FESTIVAL 2016 - THE BATTLE OF CONTENT gab es jede Menge Inspiration und spannende Vorträge rund um kreative Werbung, Content Marketing und innovative Online-Projekte. Bereits Anfang April besuchte Matthias Messerer einen Workshop über Workflows und Best Practices für digitale (mobile) Projekte mit interessanten Impulsen und einem intensiven Erfahrungsaustausch mit anderen Agenturen. 

Impressionen vom ADC Kongress "HEROES OF CONTENT" im Grünspan und der ADC Ausstellung im Millerntor Stadium.

 

16.03.2016

querformat hilft der Jagst

querformat hilft der Jagst Wir helfen der Jagst - eine Aktion von querformat - Die Werbeagentur

2015 geschah das Unfassbare: Die Löschung eines Großbrands verursachte eine der größten ökologischen Gewässerkatastrophen in Deutschland seit dem Sandoz-Unglück am Rhein vor 30 Jahren. Das betroffene Gebiet, die Jagst, galt bis dato als eines der wertvollsten Ökosysteme in Baden-Württemberg.

Was viele nicht wissen oder bereits verdrängt haben:

Nichts ist mehr wie es war!

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat vor kurzem sein Aktionsprogramm zur Jagst veröffentlicht. Eine erste Einschätzung der Auswirkungen darin bestätigt beispielsweise, dass der Fischbestand auf einer Flussstrecke von 10 Kilometern vollkommen ausgelöscht wurde – darunter seltene, geschützte Arten. Bis zu einer Entfernung von 45 Kilometern von der Ursache waren die Kiemen der überlebenden Fische geschädigt. Weiter flussabwärts wurde nicht mehr untersucht. Die schlimme Nachricht: In der Einschätzung rechnet das Regierungspräsidium im Winter 2015/2016 mit einer erhöhten Sterblichkeit bei den Fischen, die noch überlebt haben. Die Regeneration der Jagst wird viele Jahre dauern. Erst mit weiteren Untersuchungen im Frühjahr 2016 soll das Ausmaß genauer eingeschätzt werden.

So lange wollte das Team von querformat nicht warten!

Wir waren in der Zeit seit der Katastrophe hinter den Kulissen fleißig: Wir haben die Idee entwickelt mit unseren Fähigkeiten zu helfen und haben eine Initiative auf die Beine gestellt, um der Jagst zu helfen. Wir haben viele Gespräche geführt und tolle Kooperationspartner gefunden. Nun haben wir mit unserer Kampagne nahezu alle aktiven Umweltschutz- und Naturverbände der Region unter dem Dach des Kooperationspartners, dem Umweltzentrum Kreis Schwäbisch Hall e.V. vereint. Über die Mitgliedsgruppen sind mittlerweile über 6000 Naturschützer und Naturliebhaber angeschlossen!

Die Kampagne

Ziel der Kampagne ist es, nachhaltig und fundiert die Jagst bei der Regeneration zu unterstützen. Dafür ist u.a. auch ein Diplom-Biologe mit im Boot. Für die von uns initiierte Kampagne haben wir von der Konzeption über die Logoentwicklung bis zum Corporate Design inklusive der Illustrationen den gesamten Grundaufbau einer Marke geschaffen. Auf dieser Basis erfolgte die Entwicklung der Website als Informationsmedium und Aktionsplattform und des Facebook-Auftritts zur sozialen Vernetzung und viralen Verbreitung. Am 15. März ging nun die Initiative online und wurde von uns mit entsprechender Pressearbeit der Öffentlichkeit vorgestellt. Unsere Agentur hat dies alles als als unentgeltliche Leistung im Gegenwert von über 10.000 € gespendet. Das Mitarbeiterteam von querformat hat darüber hinaus zusätzlich viel weitere Freizeit eingebracht, damit unsere Vision Wirklichkeit werden kann: Die Regeneration unserer Heimat und ein blühendes Leben in der Jagst!

Wir glauben, dass wir alle gemeinsam die Kraft haben, das einzigartige Naturhabitat Jagst wiederzubeleben. Helfen Sie mit! Seien auch Sie dabei!

www.wir-helfen-der-Jagst.de

 

Helfen Sie als Unternehmen:

Natürlich benötigen die Natur- und Umweltschutzverbände vor allem auch finanzielle Unterstützung. So können sie ihr Know-how am besten einsetzen und Maßnahmen umsetzen. Empfänger aller Spenden ist zu 100% das Umweltzentrum Kreis Schwäbisch Hall e.V. Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen vom Umweltzentrum auf Wunsch zugesandt.

Wenn Sie als Unternehmen für die Wiederbelebung und Gesundung unserer Heimat spenden wollen, nehmen wir gerne Ihr Logo und auf Wunsch auch Sie mit einem persönlichen Statement auf der Website der Initiative als Unterstützer mit auf. Des Weiteren bieten wir Ihnen Möglichkeiten, Sie bei Ihrer Kommunikation dazu zu unterstützen. Beispielsweise bieten wir Ihnen kostenfreie Designelemente für Ihre Newsletter oder Kundenzeitschrift.

Sprechen Sie uns an: Telefon (0 79 51) 2 78 98-0 oder per E-Mail an unterstuetzer@wir-helfen-der-jagst.de

 

08.03.2016

Ihr Wettbewerbsvorteil: antizipatorisches Design

Ihr Wettbewerbsvorteil: antizipatorisches Design

Das Websites und Apps für den User gestaltet werden müssen, ist nichts Neues. Eine leichte und intuitive Bedienung im Zusammenspiel mit erstklassiger Technik und professionellem Design sind der Grundstein für erfolgreiche Websites und Apps. Dabei genügt es heute aber nicht mehr, Design „nur“ im klassischen Sinne,  der visuellen Gestaltung, zu verstehen. Das eigentliche Design setzt bereits viel früher ein, nämlich in der Konzeptionsphase.

Hierbei werden neben der Struktur vor allem auch die Funktionen und der inhaltliche Aufbau definiert. Genau hier setzt nach unserem Verständnis antizipatorisches Design an. 

Was genau ist nun antizipatorisches Design?

Antizipation bedeutet die Vorwegnahme eines erst später zu erwartenden Ereignisses. Bezogen auf Websites geht es darum, dem User stets genau die Inhalte und Funktionen zu bieten, die er gerade bzw. als nächstes am wahrscheinlichsten benötigt. Wir kennen das bereits von unseren Einkäufen bei Amazon, wo wir passend zu dem gekauften Produkt auch gleich noch das passende Zubehör angeboten bekommen. Oder auch von der Google Suche. Wenn Sie in Crailsheim nach einem Handwerker suchen, werden Ihnen Ergebnisse aus der Region angezeigt. Einen Handwerker in Berlin oder München suchen Sie vergebens auf den vorderen Ergebnisseiten. Warum? Google versucht die Suchergebnisse an Ihre Bedürfnisse anzupassen und Ihnen genau das zu liefern, was Sie aktuell am wahrscheinlichsten benötigen: einen Handwerker vor Ort.

Welchen Nutzen bringt vorausschauendes Design?

Antizipatorisches Design hilft Ihnen Ihre Website und App noch benutzerfreundlicher zu machen, und dabei Ihren Kunden und Interessenten echten Mehrwert zu bieten. Ganz nebenbei heben Sie Ihr Angebot positiv von dem Ihrer Wettbewerber ab. Auch wenn es der User meist nicht genau fassen kann, bleibt am Ende doch der Eindruck zurück, dass er auf Ihrer Seite genau das was er gesucht auch gefunden hat. Er konnte sich schnell zurechtfinden und Ihre Anwendung intuitiv bedienen. Ganz nebenbei hat er auch noch von anderen Leistungen und Services erfahren, die für seine aktuelle Anforderung relevant sind, ohne dass er explizit danach gesucht hat. So schaffen Sie eine hohe Benutzerzufriedenheit und stärken dank des positiven Erlebnisses auch die Bindung des Users.

Wie lassen sich Inhalte und Funktionen an den User anpassen?

In der Konzeptionsphase können bereits wichtige Querverbindungen zwischen Ihren Leistungen und Produkten geschaffen werden. Hier können direkt die umfassenden Erfahrungen Ihres Vertriebsteams integriert werden. Zudem können Inhalte und Funktionen mit Tags (Schlagworten) versehen werden, die im Hintergrund eine individuelle Zuordnung ermöglichen.

Und dann gibt es da noch den Königsweg: Führen Sie Informationen und Daten aus den unterschiedlichsten Bereichen und Tools zusammen (beispielsweise aus der Webanalyse), und schaffen Sie so komplexe Querverbindungen, die Sie für praktisch jeden User individualisiert ausspielen können. Jeder User erhält dann die für Ihn und seine Bedürfnisse optimalen Inhalte und Funktionen auf Ihrer Website.

Stärken Sie Ihr Markenbild und heben Sie sich mit Hilfe von antizipatorischem Design von Ihren Wettbewerbern ab. Wir unterstützen Sie gerne.

Matthias Messerer - Geschäftsleitung Digitale MedienMatthias Messerer
zum Kontaktformular

 

11.02.2016

Key Visual für 30-jähriges Merlins-Jubiläum

Key Visual für 30-jähriges Merlins-Jubiläum Key Visual für 30-jähriges Merlins-Jubiläum

Beim Heimspiel gegen Göttingen war es zum ersten Mal auf dem Titel des Simstallabims zu sehen: unser Key Visual für das 30-jährige Jubiläum der Crailsheim Merlins. Die Konzeptidee ist, dass der Claim „Ihr werdet uns lieben“ zu „Wir lieben euch“ umgekehrt wird. Die Verantwortlichen der Merlins drücken also ihren Dank gegen über all den Gruppen aus, ohne die sie nicht da stehen würden, wo sie heute angekommen sind: Fans, Helfer, Sponsoren und viele mehr. Visualisiert wird diese Botschaft in einem Multipicture, in dem die Verantwortlichen der Merlins mit Ihren Armen gemeinsam ein Herz formen. Abgerundet wird das Motiv durch das Jubiläumslogo mit der Aussage „Danke für 30 magische Jahre“. Konzept und Gestaltung stammen von querformat – fotografiert hat Steffen Förster. Wir freuen uns nun auf die weitere Umsetzung der Kampagne und ein cooles Jubiläumsjahr.

02.02.2016

Positionierung: der Ausgangspunkt bester Werbung

Positionierung: der Ausgangspunkt bester Werbung Positionierung: der Ausgangspunkt bester Werbung

Was mache ich, wenn mein Unternehmen nicht richtig wahrgenommen wird? Wie kann ich mich in der Werbung von meinen Wettbewerbern unterscheiden? Wie gewinne ich die richtigen Kunden? Der Weg zu Antworten für Fragen wie diese führt über die Entwicklung einer klaren Positionierung.

Aber was genau ist das? Hier die Definition nach Al Ries und Jack Trout, die diesen Begriff 1972 prägten: „Eine Positionierung ist nicht das, was man mit einem Produkt tut, sondern was man mit der Gedankenwelt des potentiellen Käufers tut. Das heißt, ein Produkt wird in der Gedankenwelt des potentiellen Käufers positioniert.“ Wir als Kunden räumen also einer Marke einen gewissen Platz in unserem Bewusstsein ein. Jedoch haben wir begrenzte Hirnkapazitäten. Deshalb muss die Marke und ihre Positionierung die nötige Relevanz bieten, damit wir auch dazu bereit sind, ihr diesen Platz einzuräumen.

Hierzu das klassische Beispiel BMW: Mittels seines bedeutender Ingenieurs-Know-how fertigt BMW grandiose Autos. Trotzdem  positioniert sich BMW nicht als Engineering-Company! Stattdessen steht BMW für „Freude am Fahren”. Denn das ist das für die Kunden hoch relevante, langfristig gültige Versprechen.

Nun, wie erarbeitet man diese Positionierung? Je nach Größe und Komplexität der Marke gibt es natürlich verschiedenste Methoden. Das beginnt bei Kundenumfragen und Zielgruppeninterviews auf der Suche nach Consumer Insights. Das Mittel der Wahl sind aber häufig Gespräche und Workshops. Aufgabe der Agentur ist hier, den Kunden bei der Hand zu nehmen, das Gespräch zu führen und die Informationen zu sortieren. Im Idealfall gestaltet sich der Prozess für den Kunden einfach und interessant - interessant weil man sein Unternehmen auch mal von außen betrachtet. So schaut man nicht nur auf das faktische Können des Unternehmens, sondern auch auf das, was die Kunden brauchen, also das Versprechen der Marke.

Und das soll die Positionierung leisten: Differenzierung, um sich vom Wettbewerb zu unterscheiden; Orientierung hin zu ihren Leistungen und Ihrem Versprechen; Emotion, um die Menschen zu erreichen und damit alles in Erinnerung bleibt; und – darum geht es letzten Endes – auch Wertschöpfung, sprich Kunden und Aufträge. Für die Werbung bildet sie schließlich die Grundlage für zielgerichtete und zielgruppenorientierte Kommunikation.

Ja und wie positioniert sich querformat? Werbung von querformat ist emotional packend, technisch versiert und faktisch auf den Punkt. Und das schaffen wir eben, indem wir Maßnahmen und Unternehmen positionieren. Wenn auch Sie Ihre Kommunikation bewusst anpacken möchten, dann sind wir der richtige Partner für Sie.

 

15.01.2016

Big Data - So nutzen Sie die Informationen optimal für Ihre Website

Big Data - So nutzen Sie die Informationen optimal für Ihre Website Big Data - Google Analytics richtig zur Optimierung der Website einsetzen.

Big Data ist derzeit in aller Munde. Egal was wir tun, überall werden Daten von uns gesammelt. Was und wo wir einkaufen, wo wir tanken, unsere Vorlieben im Internet, unsere Lieblingsserien im Fernsehen uvm. Unmengen an Daten und Informationen werden gesammelt. Das ist nichts Neues auch wenn die Menge der gesammelten Daten für den Otto Normalverbraucher kaum vorstellbar ist. Auch beim Tracking Ihrer Website mit Google Analytics fallen Unmengen an Daten an. Daten die Sie gewinnbringend einsetzen können um Ihre Website und das Nutzererlebnis stetig zu optimieren und an die Anforderungen und Veränderungen Ihrer Kunden anzupassen.

In den monatlichen Website-Auswertungen die wir unseren Kunden schicken, sind die bekannten Eckdaten sicherlich die erste Anlaufstelle. Die Anzahl an Sitzungen und Besuchern die die eigene Website aufriefen, die Anzahl an Seiten die pro Benutzer aufgerufen wurden und die durchschnittliche Verweildauer auf der Website verschaffen einen ersten Überblick. Aber wie sind diese Zahlen zu beurteilen? Was ist ein guter Wert und wo schlummert noch Potential.

Die Antwort auf diese Frage ist so vielfältig wie die Anforderungen an die unterschiedlichen Seiten. Für eine lokale Kampagnenwebsite mit einer sehr spezifischen Zielgruppe können 500 Besucher pro Monat ein sehr guter Wert sein, der gleichzeitig für eine Firmenwebsite eines mittelständischen Unternehmens eine Katastrophe wäre. Bei der Betrachtung und Bewertung der Zahlen gilt es also immer die Anforderungen und Ziele der Website sowie die Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Dennoch werden wir häufig gefragt, was typische Werte sind und welche Werte andere, vergleichbare Unternehmen haben.

Einige Beispiele möchte ich Ihnen an dieser Stelle nennen:

MesswertBeschreibungTypischer Wert*
AbsprungrateSie beschreibt den Anteil an Besuchern einer einzigen Seite. D.h. diese Besucher haben Ihre Website wieder verlassen, ohne weitere Seiten anzusehen oder andere Interaktionen durchgeführt zu haben.+- 30%
Seiten pro SitzungBeschreibt die Anzahl an unterschiedlichen Seiten die ein Benutzer während dem Besucher Ihrer Website aufruft.+- 5 Seiten
Durchschnittliche SitzungsdauerBeschreibt die Zeit die sich ein Benutzer auf Ihrer Website aufgehalten hat.+- 3 Min.
Mobile ZugriffeBeschreibt den Anteil an Benutzern Ihrer Website die diese mit einem Smartphone oder Tablet aufrufen.15 - 30%

* nicht repräsentative Werte aus den Analysen einiger Kundenwebsites aus dem B2B-Bereich (Industrie und Dienstleistung) mit zusammen ca. 1.100.000 Klicks pro Jahr.

Auch wenn Vergleichswerte von anderen Seiten im ersten Moment interessant sind, gibt es noch weitere Möglichkeiten die eigenen Zahlen besser bewerten zu können. In Google Analytics lassen sich beispielsweise alle Auswertungen auch gezielt mit den Zahlen aus dem Vorjahr vergleichen, so dass man genau sehen kann, wie sich die Gesamtperformance der Seite oder einzelne Werte verändert haben. Daraus lassen sich Rückschlüsse und wertvolle Informationen für die weitere Entwicklung der Seite ziehen.

Ein weiteres, oftmals nicht genutztes Feature ist das Tracken bestimmter Ereignisse. In Shops werden schon immer Conversions gemessen um festzustellen welcher Anteil der Besucher einen Bestellung ausführt und an welcher Stelle Bestellungen häufig abgebrochen werden. Doch auch auf klassischen Websites können Ereignisse eingerichtet und somit der Erfolg der Seite besser gemessen werden. Ist beispielsweise als Ziel definiert, dass Besucher eine bestimmte Datei herunterladen oder ein bestimmtes Anfrageformular ausfüllen sollen, so lässt sich dieses Ereignis in Analytics erfassen und in die Statistiken und Auswertungen integrieren. In Ihrem monatlichen Report sehen Sie dann auf Anhieb, wie oft dieses Ereignis ausgeführt wurde und können so den Erfolg und die Akzeptanz einzelner Maßnahmen gezielt messen.

Daneben ist es in Google Analytics auch möglich, eigene Daten zu erheben und in die Analysen einfließen zu lassen. Wir haben beispielsweise eine Erweiterung entwickelt, die die tatsächliche Fenstergröße der Besucher erfasst. Somit haben wir erstmals konkrete Werte, welchen Ausschnitt einer Website die Besucher tatsächlich sehen und können auf diesen Fakten den Aufbau und das Design der Website optimieren. Die Daten haben damit direkten Einfluss auf die Bildgrößen, Textlängen usw.

In Zukunft wird das Design und der Aufbau einer Website nicht nur von der Intuition, der Erfahrung des Designers und allgemeinen Daten beeinflusst, sondern ganz konkret durch spezifische, eigene Daten - "data-driven".

Willkommen in der "Big Data"-Welt, die auch kleinen und mittelständischen Unternehmen hilft, ihre eigenen Angebote zu verbessern und die Marktposition zu stärken. Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Website.

Matthias Messerer - Geschäftsleitung Digitale MedienMatthias Messerer
zum Kontaktformular

 

18.12.2015

Jennifer und Nadine importieren frische Ideen aus Berlin

Jennifer und Nadine importieren frische Ideen aus Berlin

Unsere beiden Grafiktalente Jennifer Conrad und Nadine Hein aus der Gestaltung waren diesen Herbst an der BTK - Hochschule für Gestaltung in Berlin zum zweitägigen Seminar „ADC Craft Workshop Layout & Art Direction“. Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V., dem Veranstalter des Workshops, haben sich über 650 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen.

Ein gutes Layout bleibt im Kopf hängen. Was aber zeichnet ein starkes Layout aus? Vom Brainstorming bis zum Finishing muss eine Layouterin die technischen Möglichkeiten und Grenzen des Mediums berücksichtigten und die Darstellung des Charakters oder der Philosophie eines Unternehmens genau im Auge behalten. Wie ein Layout unverwechselbar und überzeugend wird erfuhren Nadine und Jennifer von bekannten Größen aus der Werbebranche wie Johannes Krempl, Anja Steig, Lars Wohlnick und Birgit Schuster.

Voller neuer Ideen und dem Feedback, bereits zuvor „ganz viel sehr richtig“ gemacht zu haben, designen die beiden bei querformat munter weiter was das Zeug hält! In unseren Referenzen für klassische Medien und digitale Medien können Sie einige Beispiele von Jennifers und Nadines Arbeiten entdecken.