15.09.2017

Der Werber-Rat

Sie haben ein Mailing verschickt und warten noch immer auf die Rückläufer? Das neue Produkt steht schon seit Wochen im Onlineshop und die Verkaufszahlen dümpeln vor sich hin? Ihren neuen Service haben Sie via Newsletter beworben, aber kein Kunde fragt danach? Dann wird es höchste Zeit, sich über die Wirkung Ihrer Kommunikationsmaßnahmen zu unterhalten.

Nehmen wir an Sie kommen an einem sonnigen Tag nach Hause. Es duftet nach Gegrilltem und die Terrasse bekommt die letzten Sonnenstrahlen ab. Jetzt ein kühles Bier. Super. Einige Monate später: gleiche Situation, gleiche Terrasse. Nur die Temperatur hat sich geändert. Statt 30° herrschen eisige 2°. Immer noch Lust auf ein kühles Bier? Oder lieber auf einen heißen Tee um sich aufzuwärmen? Zugegeben, ein sehr plakatives Beispiel. Aber wie können wir als Unternehmen auf solche Situationen bei potentiellen Kunden reagieren? Heißes Bier anbieten? Vielleicht noch einen Löffel Honig dazu?

Voraussichtlich würden wir damit unseren Umsatz im Winter nicht spürbar steigern. Und darum geht es doch am Ende bei jedem Unternehmen. Um erfolgreich zu sein, müssen wir unsere Dienstleistungen und Produkte verkaufen. Aber ist unser Produkt nun schlechter als noch wenige Monate zuvor? Wohl kaum. Es passt aktuell lediglich nicht zu den Erwartungen in der konkreten Situation. Das Segelschiff im Sonnenuntergang ist im Winter wohl nicht das passende Motiv. Und es geht darüber hinaus. Vielleicht ist eine neue Produktvariante oder das Herausstellen eines anderen Nutzens zielführender.

Es gilt also passende Lösungen zu finden. Welche Bedürfnisse hat unser potentieller Kunde und in welchem Kontext kann unser Angebot in Anspruch genommen werden? Mit welchen Erwartungen tritt er an uns heran und was möchte er durch den Kauf erreichen? Welchen Nutzen können wir ihm bieten? Darüber lohnt es sich Gedanken zu machen. Möglichst konkret und aus der Position des Kunden heraus. Sie merken schon: Kommunikation und Werbung beginnen nicht, wenn Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung fertig sind und es darum geht, die passende Broschüre zu machen – sie sind elementarer Bestandteil des gesamten Entwicklungsprozesses.

Verkaufen Sie kein Produkt, verkaufen Sie die Emotion, die Sie damit auslösen.

Damit arbeiten wir an der Wirksamkeit Ihrer Kommunikationsmaßnahmen. Denn wenn diese möglichst gut mit den wirklichen Anforderungen Ihrer Kunden abgestimmt sind und emotional ansprechen, schaffen wir etwas Beachtliches: Bei gleichbleibenden Kosten sind höhere Response-Raten und Umsätze sowie eine höhere Kundenzufriedenheit möglich. Kurzum: die Wirksamkeit steigt. Eine Win-Win-Situation für Sie und Ihre Kunden.

Und die Getränke? Sind Eistee und Bier-Grog die Lösung? In machen Fällen bestimmt. Wenn die Lösung nicht so einfach ist, nutzen Sie das Know-how von Kommunikationspezialisten.