17.07.2017

Crailsheimer Werbung überzeugt in Berlin

Über gleich drei ausgewählte Arbeiten im Wettbewerb „Jahr der Werbung“ können wir uns freuen. Damit befindet sich unser Team in guter Gesellschaft mit den international arbeitenden Agenturen aus Hamburg, Stuttgart und Berlin.

Besonders erfreulich ist aus unserer Sicht, dass die Projekte für Crailsheimer Unternehmen entwickelt wurden. So schafften es der Ausbildungsprospekt der Crailsheimer Stadtwerke sowie die Website und eine über das Handy laufende Funksteuerungssimulation von HBC-radiomatic die Jury zu überzeugen. Alle drei wurden im Buch „Das Jahr der Werbung 2017“ veröffentlicht. Ziel des Wettbewerbs ist es, gelungene Kampagnen und Einzelleistungen eines Jahres herauszustellen. Wer dazu gehört entscheidet eine 15-köpfige Jury aus Auftraggebern von Unternehmensseite, Kreativen und Strategen aus Agenturen sowie Medienvertretern.

Damit die Kreationen in das Buch aufgenommen werden konnten, war Kreativität nötig. Bei dem Azubi-Prospekt galt es, junge Menschen für einen Beruf bei den Crailsheimer Stadtwerken zu begeistern. Die Idee war, den Jugendlichen nicht nur eine Ausbildung anzubieten, sondern ihnen auch eine Mission zu geben. Unter dem Motto „Crailsheim braucht Versorgungshelden“ zeigt der Prospekt entlang der Lebenswelt von Schülern auf, dass alle Strom und Wasser brauchen. Das Heldenhafte transportiert der gewählte Superhelden-Comicstil im Look von Jugendmagazinen.

Während es bei den Stadtwerken darauf ankam, die richtige Ansprache der Jugendlichen zu finden, waren die Aufgaben bei der Neugestaltung der Website für den Funksteuerungshersteller HBC-radiomatic (www.hbc-radiomatic.com) deutlich komplexer. Hier hieß es, das umfangreiche Produkt- und Serviceangebot so zu strukturieren, dass auch neue Besucher schnell finden, was sie suchen. Die Lösung lag in einer stark vereinfachten Struktur und einer ausgefeilten Benutzernavigation. Diese zeigt dem User immer genau die Navigationsmöglichkeiten an, die er gerade benötigt. Dadurch kann man sich einerseits schnell Überblick verschaffen, andererseits bei Bedarf jederzeit detaillierte technische Informationen aufrufen. Zudem erkennt die Technik die Interessen des Seitenbesuchers und bietet ihm speziell für ihn zusammengestellte Inhalte an. Und das mit Erfolg: Seit dem Start der neuen Website bleiben die Besucher durchschnittlich 26 Prozent länger auf der HBC-Website.

Was die Fernsteuerungen von HBC-radiomatic können, zeigt das dritte von der Jury ausgesuchte querformat-Projekt. Bei dem Tool können Interessenten die Fernsteuerungen selbst testen. Nach dem Aufruf der Website können sie ihr Smartphone über einen QR-Code koppeln und die wichtigsten Produktfeatures anhand einer Kransimulation ausprobieren. Das eigene Smartphone wird dabei zum „Funksender“ für die Steuerung des Krans. Dabei kann der Kran sowohl mit den eingeblendeten Bedienelementen als auch per Bewegung gesteuert werden.

Wir freuen uns, mit drei so unterschiedlichen Projekten auf dieser Plattform der wichtigsten Kampagnen und Entwicklungen präsent zu sein.