querbeet_3-2013_web - page 20

20
·
QUERBEET // REFERENZEN
VORHER
Sie schlagen die Zeitung auf und sehen
eine Imageanzeige der Hohenloher Molke-
rei. Doch was an Planung, Organisation
und Arbeit zu diesem Zeitpunkt bereits
erledigt ist, lässt sich nur schwer erahnen.
Ein Bildkonzept wurde erarbeitet, eine
Location und Models gesucht, ein Foto­-
graf gebrieft und und und. Und hat der
Mann an der Kamera dann erstmal ab-
gedrückt, ist die Sache auch längst noch
nicht geritzt. Danach wird aus Hunderten
INSIDERINFO
Die Personen in der Anzeige sind Mama und
Sohn und Papa und Tochter. Beide „Parteien“
sind sich Minuten vor dem Shooting das erste
Mal begegnet.
von Bildern eine Handvoll ausgewählt,
die dann einer recht aufwändigen Bild­
bearbeitung unterzogen wird. Was in der
sogenannten Postproduction alles am
Originalbild verändert wird, kann man
ganz gut sehen, wenn man das Foto vom
Shooting für die Hohenloher Molkerei,
das übrigens im Garten von Rebers Pflug
in Schwäbisch Hall stattgefunden hat, mit
dem fertigen Anzeigenmotiv vergleicht.
Ein ganz schön großer Unterschied, oder?
EINDRÜCKE VOM „MAKING OF“
DER IMAGEANZEIGEN FÜR DIE
HOHENLOHER MOLKEREI
Bei der Arbeit: Die „Hofgut“-Familie mit
Sohn Henry, Papa Werner, Tochter Louisa,
Mama Margit, Fotograf Christian Wesser,
Martin Boschet (geschäftsführender Vorstand
der Hohenloher Molkerei) und Ellen Brenner.
1...,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19 21,22,23,24
Powered by FlippingBook